Donnerstag, 24. Januar 2013

Aus dem Tag wurde noch was.....




Heute Morgen um halb sieben. Mäxchen stürzt aus seinem Zimmer. "Mama, wenn ich huste, tut es ganz doll weh!" Hmmm, nicht so schlimm, dachte ich, aber siehe da, der junge Mann hatte 38,7 C. Also abmarsch wieder ins Bett. Er war noch nicht mal traurig, dass für ihn dann die angesagte Schlittenfahrt in der Schule ausfällt. Er war nur schlapp. Das hat sich den ganzen Tag hingezogen. 
Fieber schwankt, ein Hüsterli, zwischendurch mal gespuckt (das haben meine Kinder gerne. Ab einer Tempertur von 38 C gibt der Magen gerne alles von sich. Also gab es noch Fenchel-Kümmel-Anis-Tee, der aber ziemlich ungnädig aufgenommen wurde :) )  
Anmerkung der Redaktion: Das Zeug hat auch geschmeckt wie abgekochte ALTE Socken - vielleicht sollte ich mal neuen Tee kaufen, statt die Altvorräte an meine armen Kinder zu verfüttern.

Meine Verabredung für den Vormittag (ich kann mich gar nicht erinnern, wann ich überhaupt mal vormittags eine Verabredung habe) konnte ich dann gleich mal streichen. Ein kotzendes und fieberndes Kind kann ich nicht alleine zu Hause lassen.

Fränzchen war munterer, aber immer noch leichenblass. Morgen geht es wieder in die Schule. Mal schauen, ob das klappt oder ob sein Bruder ihn erfolgreich bis morgen angesteckt hat.

Die Erkrankung ist zurückzuverfolgen. Hänschen hat mit Fritzchen gespielt und ist abends krank geworden. Fritzchen war aber noch munter und hat mit meinen Beiden gespielt. Nun liegt  Fritzchen allerdings schon drei Tage auf der Nase. Und jetzt hat es mein Söhnchen und der wird vermutlich seine Brüder anstecken und die wiederum den Kindergarten, die Grundschule und das Gymnasium. Hach, ich liebe die Erkältungszeit....grrrrrr......

Somit war der Vormittag gelaufen. Aber nachmittags kam - für mich ganz überraschend, weil ich Spezialist nicht in meinen Kalender geschaut habe, Sozzi vorbei. Eine unserer ersten Babysitterinnen. Wir lieben sie und es ist immer ausnehmend vergnüglich. Sie ist so kernentspannt und wir haben über Gott und Welt gequatscht, sind noch einkaufen gewesen (VIER Packungen Eis, damit kann ich meine Herren pflegen) und meine Laune stieg beträchtlich.

Und nun beende ich für die Mäuse den Abend. Ich stopfe sie alle ins Bett, stelle Virenfallen vor jeder Tür auf und hoffe, dass das Wochenende fieberfrei bleibt.

Nachtrag von Sozzi: "Du kannst noch einfügen, dass ich immer so furchtbar gerne zu euch komme und gar nie wieder gehen will."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!