Donnerstag, 28. Februar 2013

Resteverwertung Strickfilzwolle

Heute morgen habe ich lucia pimpinella entdeckt. In ihrem Fotoprojekt geht es in dieser Woche (?) um das Thema "Maschen":
Ds ist ja was für mich, wo ich doch immer mit meiner Strickfilzwolle am Werkeln bin.

Hier ein Resteverwertungsprojekt von allen Resten Strickfilzwolle, die sich in meinem Körbchen befanden. Ziel war es, eine lange dünne (!) Schnur zu stricken, mit unterschiedlichen Farben.
Wozu? Weiß ich noch nicht.  Um ein Spinnennetz mit den Kindern zu "spinnen", Diverses im Garten zu dekorieren und auch als Probelauf, um eventuell diese Schnur bei der Gestaltung eines Kunstleitpfostens  zur Landesgartenschau zu verwenden.
Das Projekt ist eigentlich misslungen, da ich zu viele Maschen genommen habe (acht Maschen abstricken, n i c h t um drehen, den Faden einfach wieder nach vorne ziehen und die Reihe erneut stricken). Das Teil wurde zu dick. Aber macht nichts - Fränzchen und ich haben schon Tauziehen gespielt (allerdings knirschte das Band bedenklich)

So sah es vorher aus - 12 Meter
am Stück

Und so nachher - nur noch neun Meter, aber sensationell stabil!





 Und hier findet man die anderen Projekte der Maschenfans:  luzia pimpinella






Nachtrag:
Die erste Verwendung wurde gefunden.
Locker gewickelt um das Glasgefäß sieht es doch alles schon viel bunter aus!
















Kommentare:

  1. Oh! Das sieht toll aus!! Hattest du spezielles Waschpulver?

    AntwortenLöschen
  2. Nein, ich habe einfach ein Colour-Waschpulver genommen und bei 40 Grad C in der Waschmaschine gefilzt. Und wenn es noch zu "labberig" gewesen wäre (was nur bei der Farbe weiß war - das war aber auch eine andere Firma), hätte ich es einfach nochmal durchgeleiert und zwei oder drei Tennisbälle beigelegt.

    AntwortenLöschen
  3. das sieht ja lustig aus, dein seilchen.
    tja, dein headphoto ist zu klein, meines zu gross...vielleicht finden wir ja eine lösung für dieses problem.
    neugierig war ich wegen des namens, das fand ich witzig...

    herzlich judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dein Bild ist zu groß - hast Du schon mal die Auflösung heruntergeschraubt?? Ich glaube, dann wird es kleiner angezeigt....

      LG Julika

      Löschen
  4. Wie cool ist das denn. Gefilzte Stricklieselschnüre. Das nenn ich mal eine tolle Idee. Missslungen ist das ganz und gar nicht. Ich bin begeistert. Das ist ausbaufähig. LG Yna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Misslungen nenne ich den Versuch auch nicht....beim Strickfilzen ist es öfter so, dass etwas anderes herauskommt als geplant :) Ich denke nur an den gehäkelten Tannenbaum, der definitiv als Fußball aus der Waschmaschine kam und hier nun als "Weihnachtsstein" fungiert und höchst beliebt ist :)
      Wenn ich die Monsterschnur verarbeitet habe, werde ich berichten.
      LG
      Julika

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!