Mittwoch, 13. März 2013

Lesen mit der lesenden Minderheit - Die unglaubliche Reise des Smithy Ide

Nein, ich empfehle hier nicht "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" - dieses Buch wurde schon vorgestellt und kennen viele.

Skurrilerweise habe ich die Unwahrscheinliche Pilgerreise sowie Die unglaubliche Reise des Smithy Ide von Ron McLarty zu Weihnachten bekommen. Reiner Zufall, dass die Titel sich so ähnlich sind.

Und sicher - sie haben auch Ähnlichkeiten. Aber mir hat die Reise des Smithy Ide, bis auf die etwas konstruierte Liebesgeschichte, wesentlich besser gefallen.
Ein Mann, in den Vierzigern, der sein Leben nicht mehr ganz (oder gar nicht mehr) im Griff hat, verliert binnen weniger Tage beide Eltern. Er beerdigt sie...und erfährt dann, dass seine Schwester, die er sehr, sehr lange nicht mehr gesehen hat, ebenfalls gestorben ist.  Und er begibt sich auf eine Reise zu ihr - mit dem Fahrrad -  unendliche Meilen lang.





Das Buch ist voller Wendungen, Dinge, die man nicht verstehen konnte, sind auf einmal völlig klar (z.B.wie dieser Smithy in diese desolate Verfassung kommen konnte) und an einigen Stellen führt einem der Autor ganz wunderbar eigenene Vorurteile vor Augen. Und es endet.....das verrate ich nicht :)

Mehr Buchvorstellungen gibt es bei der lesenden Minderheit - ein wirklich toller Blog!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!