Mittwoch, 20. März 2013

Osterhasenmeerschweinchendachshund.

Das war ja ein richtige Schlunztag - der Göttergatte in Hongkong, Bilder geschickt.

Hier hätten noch mehr Fotos abgebildet sein können, aber der Rechner macht nicht, was ich will...


Mäxchen auf Klassenfahrt
und dann noch Mistwetter. Es hat geregnet und geregnet und geregnet.

Also, ran an die Nähmaschine (höhö, ich habe den Esstisch für die ganze Woche okkupiert).
Und mich hatte der Ehrgeiz gepackt. Hatte ich doch bei der Linkshänderin diesen allerliebsten Hund gesehen (den sie wiederum von Tatatoni   ) hat.
*räusperhüstel* Der erste Schablonenausdruck war so groß wie eine Streichholzschachtel. Also vergrößert - immer noch zu klein für meinen Geschmack. Gewurschtelt, gesteckt, genäht,
zwischendurch die Kunstleitpfosten (dazu mein vorheriger Post) abgeholt, weiter gepfriemelt. Bäh - ich nähe gerne größere Sachen. Und heraus gekommen ist: Tatatatdaaa:


Ein Osterhasenmeerschweinchendachshund...Augen fehlen noch, auch das Schnäuzchen, aber goldig. Vielleicht ein bisschen spitznasig. Ich hoffe, es gefällt Lieschen zu Ostern (der mich daran erinnert hat, dass ich ganz dringend den Osterhasen ANRUFEN soll, da er sich so dringlichst ein Motorrad von Playmo wünscht. Anruf wurde natürlich längst erledigt)

Und da ich gerade so wunderbar die Nähmaschine hier stehen haben und über den Creadienstag gestolpert bin und eine neue Erkenntnis hatte (dass man nämlich auch aus alten Klamotten etwas nähen kann...bin ich vorher gar nicht drauf gekommen.....), sind noch folgende Sachen entstanden:

Luftballonhüllen von  Edeltraud

T-Shirts zerschnipselt
Hier aus einem neuen Stoff


Und hier aus zwei wirklich ollen T-Shirts
Die Teile kommen gut an bei Fränzchen und Lieschen. Und eines davon wird ein Ostergeschenk für die kleine Nichte.

Und dann - es hat immer noch geregnet...ein Sweatshirt-Projekt. Hintergrund: Lieschen und ich haben in dem Kaufhaus unseres Vertrauens kein einziges normales Sweat-Shirt bekommen. Entweder Hoodies (Kopfausschnitt zu eng) oder hauchdünn (zu kalt). Also musste ein alter Pullover her..


Das war ein Ski-Pullover mit Rollkragen. War!! *ganzstolzbin* Ich habe den Kragen abgetrennt, halbiert und neu drangesetzt und, da Lieschen nun gerade Geburtstag hatte, eine dicke fette Fünf mit Zickzack draufgesetzt.

Und jetzt kommt noch ein alte Pullover dran und der kleine Herr wünscht sich eine 100! Selbstverständlich!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!