Sonntag, 12. Mai 2013

Kindermund

"Mama, soll ich Dir ganz viele Löwenzähne pflücken??"


Der größere Bruder hat einen verstauchten Finger.

"Oh Mami, meine Däumen tun auch ganz weh."


Lieschen spielt im Sandkasten und singt:
"Der Sooommmmmer ist daaaaa, der Soaaammmmmer ist da, juchhu, der Sooooooooaaaaaammmmmer...." -abrupt abbrechend und mich anschauend: "Mama, wo ist eigentlich der Frühling geblieben?" 

Lieschen entdeckt eine Nacktschnecke.
Ich: "Bäh, eine Schnecke!"
Lieschen ganz verständnislos: "Wieso bäh?" 
Ich: "Weil die ALLES fressen!"
Mäxchen: "Jo, genau so wie Fränzchen, wenn er gerade wieder wächst!"


Wir fahren Richtung Innenstadt.
Lieschen: "Mama, können wir wieder in den protonischen Garten gehen??? "


Kommentare:

  1. Haha, super! Einen schönen Muttertag Dir!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Sehr toll! Einen wunderschönen Muttertag dir!

    Der kleine Löwe spricht ja mit 18 Monaten noch nicht so viel, aber heute morgen gab es den ersten Drei-Wort-Satz von ihm zum Muttertag
    "Meine Mama auweia." sagte er als ich ins Wohnzimmer kam und gesehen habe, dass er den Fernseher angemacht hat!

    Liebste Grüße vom Hauptstadtmonster
    P.S. Schau heute Abend doch mal beim 7-Sachen-Sonntag auf meinem Blog vorbei ;)

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich eingefangen. Solch Kindersprüche müsste man viel öfter aufschreiben, damit sie nicht in Vergessenheit geraten!
    Liebe Grüße und einen entspannten Muttertag(sabend)...
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julika,

    ich freu mich immer wieder über die Kindersprüche, die Du hier postest. Die Kinder sind so herrlich geradeaus. Manchmal bin ich traurig, dass ich damals zu wenig aufgeschrieben habe von dem, was meine beiden so manchmal rausgehauen haben.

    Nen lieben Gruß von Antje

    AntwortenLöschen
  5. fein, aufschreiben, aufschreiben, merken...

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!