Donnerstag, 30. Mai 2013

Wenn Muddern turnt...

..dann gibt es Einiges zu berichten.

Das Kreuz zwickt, die schlanke Linie ist nach dem Winter endgültig perdu, die BESTEFREUNDIN murmelt etwas von einem gemeinsamen Sportkurs - es ist klar, es muss was geschehen.

Da ich aber Sportkurse nicht leiden kann (UNVORSTELLBARE LANGE NEUNZIG MINUTEN lang), die meistens sowieso abends sind, an denen ich
a) sowieso keine Lust zum gemeinsamen Rumhopsen habe und
b) immer einen Babysitter brauchen würden, 
fällt diese Option aus.

Also lieber zum wieder Drangewöhnen eine Runde Schwimmbad.
Voll sportlich erst einmal eine halbe Stunde durchs Haus gejagt, um die geschliffene Chlorbrille zu finden (bei acht Dioptrien lohnt sich dies schon) und um sie doch nicht zu finden. Also blind schwimmen.
Badeanzug gefunden, an die Gesichtscreme gedacht, Shampoo mitgenommen (Synergieeffekt ausnutzen) und los ging´s.
Ich kann nur sagen: Nach tausend Metern im Becken bin ich im Gegenteil zu dem sonstigen Klientel im Becken olympiareif.
Zu 95 % Frauen über siebzig, mit und ohne Schwimmhilfe (Schwimmhilfe!!! Wieso sind die Damen nicht im Nichtschwimmerbecken???), entweder weißes Haupthaar oder rosa Plüschbadekappe (die gibt es wirklich noch), alle in einem gemächlichen Tempo durch´s Wasser dümpelnd, dass ich Blindfisch größte Not hatte, die Damen nicht platt zu walzen. Halterinne gab es natürlich nicht für mich, denn da hielt eine große Gesellschaft ein kleines (oder großes) Schwätzchen.
Das Beste war eine Dame jenseits der neunzig, die für fünzig Meter solange brauchte wie ich für fünfhundert. 

Nun denn, ich gebe es zu, nächsten Tag hatte ich Muskelkater. 

Da ich aber keine Lust habe, nun jeden zweiten Tag ins Schwimmbad zu hechten (und das sowieso nicht klappt - Kinder krank, ich erkältet, was auch immer) sollte nun gleich noch ein Alternativprogramm her.

Also so eine Wir-werden-sportlich-und-nehmen-in-dreißig-Tagen-zehn-Kilo-ab-DVD bestellt. Haha.....workout - nur zwanzig  Minuten pro Tag.
Supi- dachte ich. Zwanzig Minuten kann ich immer einbauen.

Heute morgen - der Göttergatte war mit Lieschen im Schwimmbad, die Großen haben friedlichst mit Fischer-Technik gebaut- war es soweit.

Schluppi-Hose an, DVD eingelegt und nach ein bisschen Geplänkel am Anfang ging es los.
Cardio-Training. KANN SICH JEMAND VORSTELLEN, WIE ANSTRENGEND ES IST, ZWEI MINUTEN DIESEN DOOFEN HAMPELMANN ZU MACHEN???

Es ging weiter.  Kurzer Express - Arbeit mit den Hanteln. HANTELN??? habichnich
Also schnell zum Vorratsschrank gehechtet und zwei Büchsen geholt - Baked Beans und Kokosmilch (abgelaufen). Und weiter ging´s - links die Bohnen, rechts die Milch und hoch die Arme und links und rechts und gleichzeitig irgend etwas mit den Beinen fabriziert, aber da ich schon im komatösem Stadium war, kann ich mich nicht so recht erinnern.
Zwischendurch habe ich mal die Gardinen zugemacht, damit meine altersschwache Nachbarin nicht auf die Idee kommt, mich zu filmen und dies bei Youtube zu veröffentlichen.

Die nächsten Übungen gingen zwar alle schnell rum, waren aber alleine gesehen alle fürchterlich. Interessanterweise hat vor allem mein linker Arm geschwächelt. Und Bauchmuskeln - aber hallo - habe ich anscheinend gar keine.
Aber ich habe es bis Minute 20 durchgestanden.

Nur.....ging es dann noch weiter!! DIE MOGELN!!! Nochmal ein klitzekleines Krafttraining (diesmal Milch links, Bohnen rechts) , ein mini Cardiotraining (ohne Hampelmann) und endlich die Entspannungsübungen (Minute 27). Wobei -Entspannung ist was anderes (darunter stelle ich mir eine Ooooohm-Melodie vor mit sanften Erzählungen von plätschernden Wellen und ähnlichem) - hier war es eher: Drücken Sie die Nasenspitze zum großen Zeh und fühlen sie die Kraft in sich fließen (Kraft????? Schmerzen!!! - und dabei war ich noch nicht mal am Knie)

Ich kann nur sagen: Ich war dabei! Und werde morgen fürchterlich leiden, da ich vermutlich nach diesen kikifatzisiebenundzwanzig Minuten nicht mehr in der Lage bin, aus dem Bett zu kommen.

Aber ich mache es nochmal. Es wäre ja wohl gelacht. Und da alle Kinder frei haben, werden sie auch dazu verdonnert. Ich bin gespannt!

Kommentare:

  1. Haha, danke für diesen tollen Post!!!
    Ich habe grade herzlich gelacht. Obwohl ich morgen bestimmt nichts zu lachen habe bei meinem Zumba-Kurs.
    Kann ich nur weiterempfehlen (zumindest für Menschen, die gerne tanzen).
    So eine tolle DVD habe ich übrigens auch... mmh vielleicht sollte ich mich auch mal wieder quälen, aber bestimmt nicht heute ;)

    Einen schönen Abend

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Julika,
    ich lach mich gerade schlapp.. Kokosmilch- bzw. Bohnendosen.... Badekappen und Blindfisch.. superschön geschrieben. Indoorsport mag ich nicht, ich brauch Luft und freie Sicht, Rad fahren, wandern, walken, da lösen sich die Knoten im Hirn. Ich warte so sehnsüchtig drauf, dass meine Schulter mich endlich wieder Sport machen lässt und ich wieder in meine Jeans passe.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julika,

    dein Post liest sich sehr erfrischend ;-) Erinnert mich sehr daran, dass ich auch endlich mal wieder etwas sportliches tun sollte...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Been there, done that.
    Aber bisher habe mir keine DVD gekauft, denn es gibt bei Youtube genug Fitness-Videos.
    Aber momentan schiebe ich den Sport (endlich wieder schwimmen gehen!) auf, bis das kleine Kind im August in die Kita kommt. So muss ich zwar vorher ohne Bikini-Figur an den Ostsee-Strand, aber das ist mir egal. Ich näh mir einfach noch ein paar hübsche Strandkleider zum Verhüllen...

    Danke für den lustigen Bericht! Das Turnen mit der abgelaufenen Kokosmilch-Büchse ist ja direkt Upcycling! Mach doch mal ein Foto und verlink Dich am Dienstag bei Nina.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha- ich verschreibe mich ständig weil ich immer noch lache. Wie lustig!
    Du musst unbedingt schreiben wie es weiter geht :)
    Einen lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!