Donnerstag, 27. Juni 2013

Das Mama-ABC

Gesehen bei Mama arbeitet- bewusst nicht durchgelesen, sondern erst das eigene ABC geschrieben. Lustig - es gibt Dinge, die sind in jedem Haushalt gleich


Abfall bringen die Kinder höchst ungern raus. Ist mein Job.

Betten sind für mein Kinder ein Wohnzimmerersatz. Sagenhaft, was die drei benötigen, um adäquat schlafen zu können (Schmusewindeln, Bücher, Cassettenrecorder, Computer-Zeitschrift, leere Papierchen, zahllose Kopfkissen, Schmusedecken, alte Socken...)

Computer- was haben wir früher ohne sie gemacht??

"Das habe ich doch schon dreimal gesagt" ist eine der überflüssigsten Sätze einer Mama

Eis essen - eine Lieblingsbeschäftigung am Wochenende. Am liebsten Mamas selbstgemachtes Schoko-Eis. Eine Kalorienbombe

Fische - haben wir viele. Allerdings habe ich mal von vier auf zwei Aquarien runtergeschraubt. War doch ein bisschen aufwändig in der Pflege.

Garten - ist eigentlich zu klein und eignet sich nicht zum Fußballspielen, aber ein Sandkasten hat Platz.

Holst Du mich ahaaab??? Nein, Du hast doch eine Busfahrkarte. Ach menno....


Immer wieder Sonntags in die Kinderklinik- wieso werden Kinder immer am Wochenende krank???

Jogurt - das liebste Essen aller drei.

Kinderarzt- habe ich den ersten Lebensjahren häufiger gesehen als meinen Mann

Lollis- eine wunderbare länger andauernde Beruhigsmöglichkeit - und es gab sogar mal zuckerfreie. Aber jetzt sind sie leider aus den Regalen verschwunden

MAMA!- das am häufigsten gesprochene Wort in diesem Hause (immer mit Ausrufezeichen)

Nutella- fingerdick

Ordnung ist für meine Söhne überflüssig. Sie finden sich hervorragend in ihrem Chaos zurecht. (siehe B)

Pariboy- ich weiß nicht, was ich ohne diesen Inhalator in den ersten Lebensjahren meiner Kinder gemacht hätte. Und auf einmal ist er total out (nicht bei uns, aber bei den Kinderärzten)

Quatsch - macht immer wieder Spaß.

Roller fahren - seit Jahren die größte Leidenschaft der beiden Großen. Zwei wurden schon verschlissen (bei rasanten Bremsmanövern), einer wurde geklaut....es gab viele Tränen...und ein liebes Papaherz, der einen neuen Roller hervorzauberte

Süßigkeiten - Karamell für Fränzchen, Nougat für Mäxchen und Lieschen frisst alles :)

Trampoline sind, laut des Oberarztes in der Klinik, am Wochenende seine Hauptarbeitgeber.

Unterwäsche wechseln halten Kinder für unnötige Zeitverschwendung

Verflixt und zugenäht - wieder Tempos mitgewaschen!

Waschmaschine- ich liebe sie (wenn nicht...siehe V)

X-Achse - Mathematik- des großen Sohnes Lieblingsbeschäftigung (von mir hat er das nicht)

Yoyos werden immer gerne genommen, nur leider haben sie es noch nicht so richtig drauf. Kommt noch....

Zahnärzte können ganz nett sein, besonders wenn sie gestehen, dass die eigene dreijährige Tochter Karies hatte.

1 Kommentar:

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!