Montag, 3. Juni 2013

Montagsfrage Nr. 9


Es war eine geruhsame Woche.
Fränzchen hatte schon ab Dienstag mittag frei, hat sich mit diversen elektronischen Geräten beschäftigt, ein bisschen Klavier geübt, ein kleines bisschen gar nicht aufgeräumt und ist nun ganz entgeistert, dass die Wonne schon vorbei ist. Aber es sind ja nur noch vier Wochen Schule - das schafft er auch noch.

Mäxchen ist ja nach wie vor ein wenig ruhig gestellt. Zehn Wochen Sportverbot - upsi - wenn wir an der Nordsee sind, darf er wieder alles machen. Vorher nicht. Kein Inlinern, kein Klettern, kein Fechten, kein Schwimmen......alles ein bisschen doof für einen Zehnjährigen. Aber da muss er leider durch. Auf einmal werden mütterliche Vorschläge wie "Kommst Du mit mir einkaufen? " ansonsten eine ganz bescheuerte Frage dankbar angenommen. Und man glaubt es nicht: Da Mäxchen sonst nicht soviel darf, gehen die beiden großen Herren ganz niedlich hier am Flüsschen spazieren und führen Männergespräche. Und das ist ein Wunder - Mäxchen hasst laufen an sich. Rennen, springen....klar - aber ganz normal laufen??? Das machen doch nur Omas....

Lieschen hat mal einen kleinen Stopp in seiner Entwicklung eingelegt sonst hätte er ja in zwei Wochen Abitur gemacht
Schnullerfrei schlafen klappt . Supi bis auf das eine Mal als ich ihn danach gefragt habe andieStirnhau - was für ein Anfängerfehler
Nachts sauber - ist noch nicht ganz gefestigt. Aber das nette Kind steht einfach auf, zieht sich um und schläft weiter. Das nenne ich mal nächtliche Selbstständigkeit. Vorgestern abend war er gegen elf Uhr sehr unruhig und ich habe ihn getröstet. Zehn Minuten später ist er wie eine Rakete aus seinem Zimmer geschossen - leider etwas zu spät. Ich habe gelernt: Ist das Kind unruhig, sollte man ihn zunächst mal auf die Toillette setzen. 
Die beiden unteren Schneidezähne wackeln, aber das dauert noch.
Das ist auch gut so- der Besuch der Feen wäre sonst inflationär geworden. Erst die Schnullerfee, die sich des nachts mit der Zahnfee abwechselt...:)

Aber hier muss ich ganz leise flüstern: Mein Größter hat immer noch von der Zahnfee ein wirklich kleines Geschenk bekommen und unzählige Male war ich in Not, da ganz plötzlich ein Zahn weggebröselt ist. Diese Schnullerfee bringt, wenn man ihr den Zahn in einem Wasserglas präsentiert, Münzen. Punkt.

Und wie war es bei Euch so??






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!