Montag, 29. Juli 2013

Sand und Wind

Man möchte nicht glauben, aus welchen Kinderritzen ich heute Sand hervorgeholt habe. Bei Windspitzen bei 50 Stundenkilometern und strahlendem Sonnenschein (und 21 Grad - Grüße an den Rest der Welt - hier ist es kühl) kein Wunder.


Bei diesem Sandkonsum ist es mir ein Rätsel, wie nach unserem dreiwöchigen Aufenthalt noch  Sand am Strand ist...dieses Rätsel wird wohl nie gelöst werden.

1 Kommentar:

  1. Dei Frage begleitete mich auch immer, wenn wir vom Meer zurückgekommen sind. Sand, Sand, Sand,... überall. Selbst im Koffer nach der Heimreise.

    Eine schöne Zeit euch da noch!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!