Mittwoch, 18. September 2013

Elf Jahre!

Elf Jahre ist es nun schon her, dass mein Zweitgeborener auf die Welt kam.
Ziemlich plötzlich (das Procedere hat nur vier Stunden gedauert), ein reichlich erschöpftes Kind mit Knautschohr und so dünnen Beinchen, dass ich dachte, dass ich ihn nie groß kriege.
Verwöhnt hat er mich in den ersten acht Wochen - er hat eigentlich nur geschlafen und getrunken.

Nett,wirklich nett.

Die nächsten Jahre waren krankheitsgeprägt- immer diese olle obstruktiver Bronchitis. Aber auch das haben wir überstanden.
Und jetzt ist er elf! ELF!!! Ich kann es gar nicht fassen. So ein meistens schon abgeklärter junger Mann, der jetzt ganz stolz auf das Gymnasium geht und manche Sachen wesentlich besser managt als sein großer Bruder...wie war das mit der Rollenverteilung.??...

Und wenn ich jetzt die Lebensjahre meiner Kinder zusammen zähle, bin ich seit 29 Jahren Mutter...börks...lassen wir das mit den Rechenspielen....:)
Morgen wird gefeiert im kleinen Kreis die Kinder aus seiner neuen Klasse wollte er noch nicht einladen - da ist er ein ganz Vorsichtiger...und ich freue mich auf die Party. Schwimmbad! Das wird cool!!

Bald wird er sich ändern (das sehe ich an seinem großen Bruder) und wenn ich ganz ehrlich bin, freue ich mich nicht darauf. Jetzt ist er doch noch ganz Kind, aber schon vernünftig, anprechbar - alles, was das Mutterherz begehrt.
Und solange es so ist, werde ich es noch genießen. Wir werden weiter am Wochenende zusammen an zwei Nähmaschinen sitzen und Kühlschrankeulen produzieren, noch kann ich ihn hemmungslos durchkitzeln, noch werden mir alle wichtigen Dinge aus der Schule sofort berichtet, noch fließen hemmungslos Tränen und es wird empört berichtet, was der große Bruder angestellt hat.  Genießen, Julika!

Sehnlichst erwartet
Nun wird es langsam mal Zeit
Das war anstrengend für beide - hier sieht er schon nicht mehr ganz so blau aus. Sauerstoff war nötig
Noch ein bisschen spiddelig - das sollte sich in den nächsten Wochen ändern
Heia - immer wieder gerne- unter Oma Urs gestrickter Decke
Tierpark!
Die Gang! Halten mich bis heute auf Trab!

Kommentare:

  1. Hallo Julika
    Das hast Du ja schön und treffend beschrieben. Meiner wird jetzt bald 10 und ich genieße das auch sehr, weiß jetzt schon, dass ich diese gezeigte tiefe Zuneigung und die Liebeserklärungen und Knuddelwünsche später sehr vermissen werde. Hoffentlich dauert es noch etwas, die Große ist 12 und erzählt und schmust auch noch gerne - zu Hause :-), ansonsten heißt es natürlich cool sein.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch!

    Ich finde, man sollte in jedem Alter der Kinder auf das schauen, was gerade toll ist und es hemmungslos genießen. Ich glaube, das überträgt sich auf die Kinder und man hat ein Leben lang ein gutes (bzw. best mögliches z.B. in der Pubertät) Verhältnis zueinander. Ich wünsche es Euch!

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!