Donnerstag, 28. November 2013

Neue T-Shirts braucht die Frau!

Ich habe mich mal wieder an Jersey rangewagt.

Ist nicht mein Lieblingsstoff, denn: er macht, was er will er lässt sich nicht bügeln also nur ganz wenig und meine Maschine kann Jersey mit dem Overlock-Stich nicht leiden (ich betone - es ist eine NEUE Maschine - nix Billiges - die Elna 620 )
Also lange Rede, kurzer Sinn: NUR beim Overlockstich reißt der Faden. Dauernd. Grrr.....Der Besuch beim Nähmaschinenfachmann ergab, dass ich die Oberfadenspannung reduzieren soll. Gut. Jetzt reißt es weniger, aber alle 50 cm muss ich neu einfädeln, da der Faden sich aufgeribbelt hat.
Nun denn. Vielleicht sollte doch eine Overlockmaschine ins Haus. Zu Weihnachten?? Tipps??

Aber wenigstens sind für mich mal drei T-Shirts rausgesprungen. Mit Geduld und Spucke.
Stoffe von Dawanda (Hamburger Liebe und so), kombiniert mit schwarzen Jersey von Michas Stoffecke (boah ey, bei Größe 42 gehen die Meter weg wie nix) und meine Söhne meinten, die T-Shirts seien zu weit. Aber ich kann eng nicht so wirklich leiden.....da muss man immer so den Bauch einziehen und das gibt auf Dauer ganz schöne Atemprobleme. Dann lieber weiter :)

Nr. 1 mit den Maxi-Dots - sehr bequem, aber  änderungswürdig. Unten schon einen längeren Bund. Ich mag´s einfach so.





Nr. 2: Die Blümchenvariante - der Prototyp der Änderung. Mit längeren Ärmeln und größerem Halsausschnitt. Oben Bündchen immer noch zu weit - wird hingebügelt mistmistmist
Und nein- Blümchen werden nicht mein Lieblingsoutfit. Aber ich werde es voller Stolz tragen!




Nr. 3: Kreise -  mit geänderten Modifikationen. Ich find´s prima. Der Göttergatte murmelt etwas von Kittelschürze. Aber der hat hat ja auch keine Ahnung. *lach* Er sollte mal sehen, was ich noch bestellt habe - dann wird er vor Scham in den Boden versinken :)






Achja- Schnitt ist aus der Handmadekultur 2/2013. Extra Heft zu gekauft. Heft toll, Anleitung murks, da die Anleitung entstand, bevor die Schneiderin das Schnittmuster fertig hatte. Na supi - ich bin ja nicht die Kleidungsnähkünsterin und es hat mich schon zwei Tassen Kaffee gekostet, bis ich es kapiert hatte. Dann ist es gaaanz einfach. 

Und demnächst übe ich mal, mich selbst zu fotografieren. Das ist hier in Rümpelhausen gar nicht so einfach. Der einzige große Spiegel ist im Bad- und dieses Interieur wollte ich niemandem antun :)

Ab damit zu RUMS

 





Kommentare:

  1. Steht Dir gut ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Shirts!!! Ich stocke auch gerade das Oberteillager auf ...
    Warum nähst Du nicht mit dem Elastikstich (das ist der mit den 3 Strichen) mache ich beim ersten Versuch mit einem neuen Schnittmuster immer. Aber eine Ovi ist schon was tolles, ich habe mir erstmal eine Singer vom Discounter geholt, mehr Geld war nicht drin, und bin seht zufrieden. Mal schauen wie lange sie hält ...
    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!