Montag, 16. Dezember 2013

Und nun??


Und es begab sich zu der Zeit, dass auch dem Göttergatten einfiel, dass in drei Tagen eine Weihnachtsfeier stattfindet und er noch kein Geschenk für seine liebsten Mitarbeiter hat.
Etwas Kleines sollte es sein -  nur ein Spaß, aber trotzdem bezugnehmend zur Arbeit.

Die Wahl fiel - wie sollte es in einem Haushalt mit drei Jungen auch anders sein - auf den dänischen Plastikklötzchenhersteller. Bezug zur Arbeit konnte mit Mühe hergeleitet werden und nun ging es nur noch ans Besorgen.
Neun Stück wurden benötigt.

Kein Problem, dachte die Gattin. Das schaffen wir mit links. Schnell den Rechner angeworfen, Produkt gesucht, angeklickt und schwuppdiwupp neun Stück in den Warenkorb. 

Leider hatte sie nicht bedacht (und vor allen noch nie etwas davon gehört), dass dieser große Versandhändler eine MENGENBESCHRÄNKUNG hat. Maximal zwei Stück pro Person. Soso.....

Aber man ist ja nicht doof.  Dann bestellt man zwei hier von, zwei davon, der Göttergatte hat schließlich auch einen Account - das wird man doch wohl hinbekommen.

Leider hatte der große Versandhändler aber ein paar kleine klitzekleine Streikprobleme - und die sehnsüchtig erwartete Mail "Ihre Produkte befinden sich nun auf dem Versandweg" kam und kam und kam nicht.

So musste die Gattin noch mal schwuppdiwupp in die Stadt. Im großen Warenhaus gab es keine Mengenbeschränkung (nur großes Gelächter der Verkäufer) und sie erstand - sicher ist sicher - noch einmal neun Päckchen.

Und nachmittags kam (obwohl keine Mail angekommen war) ganz brav der Paketzusteller und brachte - die komplette bestellte Ware.

Und nun??

Kommentare:

  1. Ganz einfach: Zurückschicken ;-) Passender Karton sollte ja vorhanden sein ggg
    Ich wünsch euch trotz alledem besinnliche Weihnachten,
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. zurück zum streikenden Onlinehändler.. Ich warte auch noch auf Pakete...
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!