Mittwoch, 28. Mai 2014

Einschulungsuntersuchung

Heute morgen war ich mit Lieschen bei der Einschulungsuntersuchung.
Eigentlich ja Routine - mache ich das doch das dritte Mal mit.
Aber ein klitzekleines bisschen aufgeregt ist man dann doch schon, wenn das eigene Kind durch diverse Untersuchungen geschleust wird.
Präpariert habe ich den jungen Mann. Mal schnell den Hampelmann geübt (kam aber gar nicht dran), ein bisschen Quatschwörter nachgesprochen - damit eben nicht alles neu ist. Denn das, was die Damen am Gesundheitsamt mit den Kindern machen, kommt so im realen Leben nicht wirklich vor.

Schade ist, dass alle Kinder des Landkreises mittlerweile nach Gießen zur Untersuchung reisen müssen. Früher ist der Arzt gereist (war eigentlich wesentlich ökonomischer) und hat die Kinder in den örtlichen Turnhallen untersucht. Heute müssen die Leute zum Teil sehr weit fahren. Naja, es wird mittlerweile einfach davon ausgegangen, dass man ein Auto hat. Finde ich nicht ganz richtig. Aber nun denn - ist ja nur einmal.

Die Tests waren alle ok, auch ganz vergnüglich für das Kindelein, manche Verständnisschwierigkeiten am Anfang (die Richtung links- rechts der Striche eines Buchstaben mit der Hand anzeigen, bei oben und unten aber die Richtung ansagen) , das Abmalen lief erstaunlich gut, ein Selbstportrait (was sonst immer ALLE haben wollen) hat sie nicht interessiert (puh - was für ein Glück) und summa summarum ist Lieschen als fittes Kind entlassen worden. 
Das Einzige, was mir schon bei den Großen aufgefallen ist, dass, obwohl diese Abteilung des Gesundheitsamt ausschließlich die Schulanfänger untersucht, nach wie vor keine kindgerechten Möbel hat. Das mag für Außenstehende jetzt etwas anspruchsvoll klingen, aber einen Sechsjährigen auf einen Bürostuhl mit Rollen zu setzen, bei dem das Kind gar nicht in der Lage ist, die Füße aufzustellen, kann man nicht erwarten, dass er ruhig auf diesem Stuhl sitzt. 
Also zappelte mein Lieschen auf diesem Stuhl hin und her, bis ich irgendwann die Stuhllehne festgehalten habe. Dann ging es besser.

Und nun kann der Zwerg (der übrigens angeblich geschrumpft ist - die Messlatten sind wohl nicht alle geeicht) in die Schule. Schluchz.....:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!