Samstag, 7. März 2015

Premiere

Ich war im Kino.

Nein, nein, nicht so ein echter Film für Erwachsene, aber immerhin, ich war im Kino!!

Kinderfilme übernimmt hier im Hause in der Regel der Göttergatte. Und ich kann ein bisschen kruscheln und anschließend eine etwas überdrehte von Popcorn übersättigte Meute in Empfang nehmen und ins Bett stecken. Das nenne ich einen guten Deal.

Nun ist aber der Göttergatte an diesem Wochenende gar nicht da (hatten wir noch nie). Und Lieschen wollte soooo gerne SpongeBob schauen. Und da der werte Herr Papa auch überhaupt keinen Wert auf SpongeBob legt, ich den kleinen gelben Schwamm aber immer wieder ganz witzig finde, habe ich heute ins Kino eingeladen.
Nun, die Freude war bei den Großen eher semi, sie sind dann in der Zeit eher zur Tante gegangen, aber Lieschen fand´s klasse. 

Nun stellte sich heraus, dass das mit dem Kino ja unter Umständen gar nicht mehr so einfach ist. Mit dem Buchungssystem kam ich gar nicht klar (und ich wollte nun auch wirklich hin), das Kino hatte aber mittags um zwölf, als Lieschen und ich dort waren, um Karten vorher zu holen, schon zu und nun musste ich mich doch mit diversen Codes und Familientickets und weiß der Kuckuck was herumschlagen, aber: Ich hatte es geschafft. Der Drucker spuckte einen QR-Code aus, es konnte losgehen.

Bis zum Einlass war auch alles super. Der Mann kontrollierte den Code, sagte, das haben sie GANZ GROßARTIG hinbekommen, aber: Sie haben für Sonntag, nicht für Samstag gebucht....gnarfff...und ich war so stolz.
Also doch noch hin zur Hauptkasse (bei unserem Film lief die Werbung schon), Perso vorgelegt, Karten storniert, neue Karten gekauft(viel billiger als vorher, da Familienpreis), Popcorn gekauft (Medium, wer soll das alles essen), Fanta (lulliges Zeug - viel zu viel Wasser drin), im dunklem Raum über die Treppe gestolpert, Sitze gefunden ( ich ganz kurzfristig unsicher, ob wir WIRKLICH im richtigen Saal sind), dann kam er aber, der kleine gelbe Schwamm.
Also: Ganz ehrlich - der Film lohnt sich nicht. Viel zu wenig Gags, martialisch, das Ende, naja, aber das Kinogefühl war, nachdem man sich an die unendliche Lautstärke gewöhnt hatte, großartig. Will wieder!! Ende März - Shaun - da gehe ich mit.

Und dann ziehe ich dann auch ein ENGES T-Shirt an, damit ich nicht im Parkhaus mir erst einmal eine Handvoll Popcorn aus dem Dekolleté  frickeln muss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!