Montag, 5. Dezember 2016

6

Frau Brüllen fragt mal wieder : WMDEDGT? (was machst du eigentlich den ganzen Tag). Ich habe schon ein oder zweimal mitgemacht,aber ganz das Durchhaltevermögen hatte ich nicht. Aber heute!

Die Nacht war grusig. Seit Wochen habe ich Hitzewallungen (die wohl dem Alter geschuldet sind). Da ich aber IMMER bei einer Eiseskälte schlafe (minus sieben Grad heute Nacht und Tür offen - ich weiß, ich habe eine Meise), gab es des nächtens einige Probleme. Zu warm, Decke weg, fünf Minuten später wieder schockgefrostet aufgewacht, zu kalt, zweite Decke dazu, zu warm.....bäh..... Für morgen Nacht muss ich mir eine andere Strategie überlegen.
 
Um halb sieben habe ich K1 und K2 abgefrühstückt - das ist meistens eine einfache Übung, da die Beiden morgens noch nicht reden können. Es fehlt nur, dass ich das Toastbrot noch vorkaue :) Und die Alten von der Muppets Show muss ich mir auch nicht anschauen - die Beiden sind morgens Kino genug.

Danach eine kurze Luxuszeit, denn K3 schläft noch und hat heute schulfrei, d.h. ich muss nicht um Viertel nach sieben das Auto anspannen, sondern kann gepflegt zu Hause bleiben.
Kurz bei Hay Day den Hof gefegt (wer das Spiel kennt, weiß, was ich meine), aber dann kam K3 schon ganz verschlafen runter. Hinkend. Mit dickem Knie! Er hat sich gestern beim Kindergeburtstag in einem Funpark auf einer Rutsche das Knie verdreht. Man sieht es schon blau schimmern.....die nächsten zwei Stunden werden entscheiden, ob ich damit doch zum Kinderarzt gehe oder das ganze noch ein wenig aussitze. 


Etwas später:

Ich sitze die Geschichte mit dem Knie erstmal aus. Meistens hinkt das Kindelein, bei mütterlichem Zuschauen auch melodramatisch, aber wenn er sich unbeobachtet fühlt, geht es doch wesentlich flüssiger.
Hausaufgaben mit dem Zwerg machen (er ist Meister der Prokastination), herumräumen, mit dem Schwesterherz telefonieren (den Sieg bei HayDay feiern), mich herumschubbern, da ich noch so viele Nähprojekte vor Weihnachten habe, dass mir ganz schwummerig wird.
Das Kindelein wird geduscht und Ibuprofen gegen Knie verabreicht. Was anderes würde der Arzt zu Beginn auch nicht machen. 

Mittagssen (Schnitzel mit Backofenkartoffeln und Salat..lecker), mit der Schwägerin telefoniert (die in ihrer neuen Wohnung nach einem HALBEN Jahr endlich Internet hat...die Firma mit T ist auch nicht die Schnellste) und ihr den Lütten für den Nachmittag untergejubelt.

Und da ich ja so viel zu nähen habe, habe ich auf die Schnelle erst mal einen neuen Schnitt angefangen (Kopfschüttel), aber die Express-Schlafihose für K3 ist fertig und wird getragen. Geht doch.  Und ein längst zugeschnitter 20-Minuten-Express Rock aus Bündchenware (sehr bequem) ist auch noch fertig geworden.

Nachmittags sind auch die Großen da (K1 etwas krank, K2 stolz mit excellenten Noten), schwirren um mich herum und ich raffe mich auf, die beiden Schlafanzüge für meine Nichten fertig zu nähen.
Normalerweise bin ich mit solchen Projekten sehr schnell (Himmel, dauert ja auch nicht so lange), aber diesmal tue ich mich richtig schwer. 
JETZT weiß ich auch, wieso.
Der Stoff für die große Nichte war einfach....bescheiden. Gedeckte Farben, so komische Kugeln drauf, die beiden Stoffe passten nicht hunderprozentig zusammen...das war einfach nix. Und ob meiner Unlust habe ich wohl vorgestern das Schnittmuster auch nur so halb zugeschnitten :) Als nun das Nachthemd (Tunika) vorhin fertig war, dachte ich: Komisch, soll doch schmal geschnitten sein. Komisch - die Ärmel sind aber lang.
Aaaaaaaaaaaaaaaarghhhhhh.....ich war beim Zuschnitt des Schnittmusters so abgelenkt, dass ich a) den Seitenrand beim Bruch im Vorderteil nicht abgeschnitten hatte (sprich: Das Teil ist vorne 8!!!! cm breiter) und b) hatte ich auch den Ärmel nicht gekürzt, d.h. die Ärmel entsprechen einer Größe 164 statt 134.  Nun ist Schluss - das kleinere Nachthemd wird nämlich allerliebst und ich bastele mit aus dem Rest noch  ein Großes und die doofen Kugeln können mir gestohlen bleiben.

Höhö, wieder auf der Seite, ich werde das NIE hinbekommen

 Nun ist es zwanzig vor acht. Die Kinder haben gegessen, nun hat mich meine Patentante angerufen, die, seitdem mein Onkel gestorben ist, sich tatsächlich meldet. Finde ich gut. Ich bin zwar eine treue Seele, aber die Treue kann schon mal ein Vierteljahr auf sich warten. Aber wenn sie Bedürfnis hat, zu quatschen, dann kann sie sich ja auch melden. 

Uuups, Nikolaus für morgen vergessen. Ich hatte schon so viel mit den Adventskalendern  für sieben (!!) Leute zu tun, dass ich das fast vergessen hätte. Also schnell Säckchen gefüllt (die BesteFreundin hat gestern Schoko-Bären vorbei gebracht. Ich war ganz dankbar) und an die Haustür gehängt. Klar, das Pubertierende keinen Schuh mehr rausstellen, aber trotzdem etwas erwarten. K3 hat den Schuh herausgestellt - nur, ich finde ihn nicht mehr :)

 


Küche aufräumen, Gelump entfernen, noch eine halbe Std. stricken und Fernsehen, dann Heia. Guts Nächtle!

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar - ich freue mich über jeden Einzelnen!!